Quantumpair

Reality by Observation

Lebenserwartung Lästiger Locationrecords

Nameserver sind eine tolle Sache. Sie erlauben es Otto DAU sich einen Server zu merken. Setzten also die Namen bekannter Domanen in IP-Nummern um. Was jedoch zumindest BIND in der Inkarnation 8.2 bzw. 8.3.4 so ziemlich garnicht mag sind Location Records. Dort konnte man theoretisch angeben wo sich ein Host geographisch befindet. Das ist recht praktisch fur geographische Traceroutes, wenn es denn funktionierte. Zumindest meine beiden DNS-Server vertragen das uberhaupt nicht. Sobald man einen LO-Record mit geographischer Lange und Breite eintragt, verabschiedet sich der entsprechende Server auch schon. Nicht komplett, nein. Immerhin ist Mac OS X ein UNIX System. Bind antwortet jedoch daraufhin nicht mehr mit irgendwelchen Domaindaten. Entfernt also die entsprechende Domain wortlos aus seinem Liefersortiment. Sobald der LO-Record wieder weg ist, herrscht augenblicklich wieder Sonnenschein beim Lookup. LO-Record Lebenserwartung ist daher schatzungsweise null.