Quantumpair

Reality by Observation

Dinge, Aus Der Schule Gelernt

Es ist lustig, wie sich mein Hirn manchmal langweilt und sich mit alten Erinnerungen zu beschaftigen beginnt. Seit einiger Zeit denke ich an diverse Dinge aus der fruhen Schulzeit zuruck.

Beispielsweise wurde ich nie vergessen, wie ein Aushilfelehrer fur Deutsch eine Viertelstunde lang uber das Werb “verballhornen” sinnierte, was ich absolut genial fand, abgesehen davon dass es sich um ein lustiges Wort handelte.

Oder eben der richtige Deutschlehrer, der auf meine Einwandung (Einw_e_ndung?), das sei aber ein Fremdwort meinte, “Ein Skandal ist das Erregen eines offentlichen Ärgernisses im Allgemeinen”. Über die Philosophie eines offentlichen Ärgernisses habe ich glaube ich bald mal ein Buch geschrieben, aber ich find die Definition und ihre philosophische Tragweite absolut genial!

Wenn wir schon dabei sind – habt Ihr auch im fruhen Physik-Unterricht a) Alkohol destilliert und auf Zucker gegessen, b) Wurstchen mit 400V gebraten und mit Senf gegessen sowie c) 2 Liter Quecksilber in einer Schale prasentiert bekommen, und der Lehrer hat dann beide (seine) Hande reingetaucht und fasziniert darin geruhrt?

Nicht? Auch kein Knallgas gemischt? Keine Natrium-Wurfel im Fischteich der Schule?

Ach kommt…