Quantumpair

Reality by Observation

Virtuelle Gemeinschaftsarbeit

Vernetzen wollen wir uns schon lange – einige sagen schon immer.

Die nachste Stufe ist allerdings relativ jung und heisst RendezVous. Sie lasst entsprechend ausgerusteten Zeitgenossen das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Per Funk mit anderen Rendezvous-Geraten zu “reden” ohne vorher etwas grossartiges konfiguriert haben zu mussen, scheint im Sinne der heutigen Zeit zu sein. “Ich kann nix, aber es geht trotzdem”. Ja, nett.

Wie dem auch sei, ich habe mit der osterreichischen Mac-Hauptzentrale in Wien soeben getestet, wie es um zwei neue Vertreter dieser so gesprachigen Gattung steht – namlich iChalk und iStorm.

Mit dem Internet verbunden oder auch “nur” im LAN kann man mit diesen beiden Programmen gemeinsam auf einem Blatt Papier texten (iStorm) oder mit Kreide malen (iChalk). Es stehen dabei eine kleine Auswahl an Werkzeugen zur Verfugung, wahrend man nebenher

Die in der Demo-Version festgesetzte Zeit von 20 Minuten reicht leider nicht wirklich zum testen aus, und nachfolgenden Rekonnektionsversuche schlagen oftmals fehl.

Auch wenn man eine vergleichsweise schnelle Leitung haben sollte, damit die Sache in Echtzeit passiert, macht es grundstzlich grossen Spass.

Mit diversen Gimmicks wie VoiceMeldungen oder Videostreaming ausgestattet, schaffen es die Tools auch in den Applications Ordner von verspielten Leuten wie mir.